Bochumer Dart Liga 2017 / 2018

Art of Darts

Blue Birds

Bochumer Verein für Völkerverständigung

Bull's Eye

Chaos-Team

Fiege Flights

Fun Fighters

Madhouse Bochum

No Mercy Reloaded

Steel Rabbits

Wild Cobra

 

 

Tabellen

Vorrunde
Gruppe A                 Gruppe B
Spieltag 01 Spieltag 02 Spieltag 03 Spieltag 04 Spieltag 05
         
Spieltag 06 Spieltag 07 Spieltag 08 Spieltag 09 Spieltag 10
         
2. Runde
Gruppe C      Gruppe D
  Spieltag 11 Spieltag 12 Spieltag 13  
  Spieltag 14 Spieltag 15 Spieltag 16  
       
Halbfinals und Platzierungsspiele

 

Archiv (Platzierungen bisheriger Spielzeiten) :

 

2010 / 2011          2009 / 2010          2008 / 2009


Ligaspielordnung der Bochumer Dart Liga

Diese Fassung enthält alle durch die TC-Sitzungen beschlossenen Änderungen bis einschl. 11. September 2016 ( letzte Änderungen )

 

Vorbemerkung:      Bei der Bochumer Stadtliga handelt es sich um eine reine Hobbyliga, in der Dartteams gegeneinander spielen, die sich zwanglos – d.h. ohne prinzipiellen Vereinsstatus – aus interessierten Spielerinnen und Spielern zusammensetzen. Im Vordergrund sollte neben dem sportlichen Erfolg und der Fairness auch der Spielspaß und die Geselligkeit sein. Deshalb wird angestrebt, im Ligabetrieb mit sowenig Regeln wie möglich auszukommen und einen großen Teil der Verantwortung für den reibungslosen Ablauf des Ligabetriebs den einzelnen Teams zu überlassen. Trotzdem sollte es Richtlinien geben. Diese stellen für alle Teams und insbesondere für die Ligaleitung verbindliche Regeln dar. Im folgenden werden die wichtigsten Vereinbarungen aufgeführt.

 

1. Organisation der Liga

Bestimmendes Organ der Liga ist die TC-Sitzung aller Dartteams der Bochumer Dart Liga, in der jedes anwesende Team eine Stimme besitzt. Diese findet jährlich vor Saisonbeginn statt, bei Bedarf können von dem/den Ligaleiter/-n weitere TC-Sitzungen einberufen werden. Für das Nichterscheinen eines Teamvertreters auf einer TC-Sitzung wird eine Ordnungsstrafe in Höhe von 15,00 € erhoben. Bei der TC-Sitzung wird mit einfacher Mehrheit über alle Belange der Stadtliga abgestimmt. Die Organisatio der einzelnen Teams bleibt diesen selbst überlassen. Vor Beginn einer neuen Saison wird (werden) in der TC-Sitzung der/die Ligaleiter/-in (bei mehreren Ligen: die LigaleiterInnen der einzelnen Ligen) gewählt. Der / die Ligaleiter entscheidet (entscheiden zusammen) über alle nicht geregelten Sanktionen gegen Spieler oder Teams. Die Startgebühr beträgt für jedes Team 15,00 € pro Saison.

 

2. Teams und SpielerInnen

 

2.1. Anmeldung/Rückmeldung

Jedes neue Team kann sich zur Bochumer Dart Liga anmelden, sofern dies bis zur TC-Sitzung geschieht. (Rückmeldepflicht der alten Teams eingeschlossen). Dabei müssen sie folgende Kriterien erfüllen:

 

2.2. Spielorte

Der Spielort soll auf dem Bochumer Stadtgebiet liegen. Ausnahmen regelt die Vollversammlung. Einmal aufgenommene Teams haben das Recht auf weitere Teilnahme, solange sich der Spielort nicht weiter vom Bochumer Stadtgebiet entfernt.

 

2.3. Spielanlagen

Es muss ein Steel-Dart-Board zur Verfügung stehen. Dieses muss folgende Kriterien erfüllen:

•        Richtige Höhe und Abstand

•        Ausreichend Platz für die werfenden Spieler

•        Scoreboards müssen von der Abwurflinie einsehbar sein (neben dem Board oder seitlich an der Wand)

•        Ausreichende Beleuchtung

Bei Streitfällen bezüglich der Eignung der Anlage entscheidet der Ligaleiter nach dem Spiel und legt gegebenenfalls einen neuen Spieltermin und –ort fest. Es kann auch an zwei Boards gespielt werden.

 

2.4. Teams und Meldelisten

Ein Team besteht aus mindestens vier Personen, deren Namen vor dem Saisonbeginn der Ligaleitung bekannt gegeben werden, die dann eine Meldeliste ausstellt. Diese Liste soll bei jedem Spiel mitgeführt werden und dem gegnerischen Team auf Verlangen vorgezeigt werden. Alle Eintragungen in dieser Liste werden ausschließlich von der Ligaleitung vorgenommen. Manipulationen an dieser Liste können zum Ausschluss des gesamten Teams aus der Liga führen.

 

2.5. Teamcaptain und Stellvertreter

Jedes Team hat einen Teamcaptain (TC) und einen Stellvertreter zu benennen, die Ansprechpersonen des jeweiligen Teams sind.

 

2.6. Spielberechtigung

Jeder Spieler ist nur für ein Team in der Stadtliga spielberechtigt.

 

2.7. Neuanmeldungen

Neue Spieler, die das 10. Lebensjahr vollendet haben,  sind sofort spielberechtigt. Es ist ausreichend neue Spieler auf dem Spielbericht mit dem Vermerk "neu" als Passnummer aufzuführen. 

 

2.8. Spielerwechsel

Beim Wechsel innerhalb der laufenden Saison gilt eine Sperre von zwei Spieltagen. Dabei ist der Zeitpunkt der Abmeldung beim Ligaleiter (nicht der letzte Einsatz in einem Team) ausschlaggebend. Beispiel: Vom Zeitpunkt der Abmeldung im alten Team hat der Spieler im neuen Team zwei Spieltage Sperre. Achtung: Die Spielberechtigung gilt nicht für Nachholspiele! Hat das neue Team zu einem späteren Zeitpunkt ein Nachholspiel vom z.B. 5. Spieltag, ist der neue Spieler nicht einsetzbar.

 

3. Spielbetrieb

Bei den Ligaspielen werden gespielt:

8 Spiele, (6 Einzel und 2 Doppel) best-of-three

Jede/-r Spieler/-in darf maximal dreimal eingesetzt werden (2 Einzel und 1 Doppel, einmal in den ersten vier Einzeln, einmal in den letzten beiden Einzeln und einmal im Doppel). Sollte ein Team keine vier Spieler aufstellen können, so kann es auch mit mindestens drei Personen antreten, dabei kann es dann aber nur 5 Einzel und 1 Doppel bestreiten..

Die Spiele werden nach dem Modus der aus den Spielberichtsbögen hervorgeht, gespielt. Jedes Spiel geht über zwei Gewinnsätze „ 501 straight in – double out“.

Beide Teamcaptain tragen vor Beginn des Spiels unabhängig voneinander die Spieler in der Reihenfolge ihres Antretens mit Namen, Vornamen und Passnummer in den Spielbericht ein. (Zunächst werden die ersten 4 Einzel in den Spielbericht eingetragen, nach dem vierten Einzel erfolgt die Aufstellung der restlichen Spiele).

Anschließend erfolgt der Übertrag in den gegnerischen Spielbericht.

Jedes Spiel geht über zwei Gewinnsätze „ 501 straight in – double out“. 

Die Heimmannschaft schreibt alle Spiele.

Vor dem ersten Einzel wird von den Spielern/-innen, die das erste Einzel bestreiten die Startfolge mit einem Wurf auf Bull´s Eye entschieden, wobei die Darts im zählbaren Bereich (vom äußeren Draht des Doppel-Rings nach innen hin) in der Scheibe stecken bleiben müssen. Fällt der Dart von der Scheibe, muss vom betreffenden Spieler nachgeworfen werden. Das Team des Spielers / der Spielerin beginnt die ungeraden Spiele (1. Einzel, 3. Einzel, 1. Doppel, 5. Einzel), dessen / deren Dartpfeil im Bull´s Eye steckt, oder diesem am nächsten ist. Treffen beide Spieler das Bull oder Bull´s Eye, müssen sie so lange nachwerfen bis eine Entscheidung gefallen ist.   Das Team des Spielers / der Spielerin, der / die das Ausbullen verloren hat, beginnt die geraden Spiele (2. Einzel, 4. Einzel, 2. Doppel, 6. Einzel).

Sollte  es  bei  Entscheidungsspielen - Halbfinalsspiele und Finalspiele - in einem Spiel nach  allen  Einzeln  und  Doppeln unentschieden  (4:4)  stehen oder bei Hin- und Rückspiel nach beiden Spielen unentschieden (8:8) stehen, so  entscheidet  ein  Teamgame  (1001, Best-of-1),  das  mit  mindestens 4  Spieler/innen  gespielt  werden  muss.  

Für  fehlende  Spieler/innen  wird  kein  Score  abgezogen. Im  Teamgame  dürfen  alle  Spieler  eingesetzt  werden.  Diese  brauchen  weder  im  Einzel  noch  im Doppel eingesetzt worden  zu  sein,  müssen  aber  zum  offiziellen  Aufgebot  der  Teams  gehören.

Über  den  Anwurf  entscheidet  ein  Bullwurf  vor  Beginn  des  Teamgames.

 

4. Ligabetrieb

4.1. Spieltage

Vor Beginn der Saison gibt die Ligaleitung den Spielplan mit den Spieltagen bekannt, die sich in der Regel über einen Zeitraum von 14 - 21 Tagen erstrecken.

Die Gruppeneinteilung richtet sich nach der Platzierung des Vorjahres. Bei zwei Gruppen bilden die ungeraden Platzierungen (Platz 1, Platz 3, Platz 5, ...) eine Gruppe und die geraden Platzierungen (Platz 2, Platz 4, Platz 6, ...).

Neu gemeldete Teams werden den Gruppen zugelost. Teams, die sich das Spiellokal teilen, sollen nicht in einer Gruppe spielen. 

 

4.2.  Heimspieltage

Jedes Team gibt der Ligaleitung vor Saisonbeginn einen Wochentag bekannt, an dem dieses Team seine Heimspiel austrägt.

 

4.3. Spieltermine

Als Spieltermine werden i.d.R. die Heimspieltage des gastgebenden Teams in der Mitte des jeweiligen Zeitraums festgesetzt. Sollte ein Team an einem festgelegten Termin nicht antreten können, so vereinbart es (spätestens am Tag vor dem Spiel) mit dem gegnerischen Team einen neuen Zeitpunkt, der nicht nach dem Zeitraum des nächsten Spieltags liegt, und beide TC´s informieren schnellstmöglich die Ligaleitung. Sollte keine Einigung erzielt werden, setzt der Ligaleiter dann einen Spieltermin kurzfristig an. 

Beispiel für einen Nachholtermin:           

ursprünglicher Termin       2. Spieltag    01. 10. 2008                                           

Zeitraum des 3. Spieltags   20. 10. 2008 - 09. 11. 2008 

daraus ergibt sich, dass das Spiel vom 01. 10. 2008 spätestens bis zum 09. 11. 2008 nachgeholt wird 

 

4.4. Nichtantreten

Ein Team gilt als nicht angetreten, wenn es:

•        Am gleichen Tag die Partie absagt

•        Mit einer Verspätung von mehr als einer Stunde erscheint

•        Mit weniger als drei Personen antritt

Für jedes Nichtantreten wird das betreffende Team mit einer Ordnungsstrafe in Höhe von 25,00 € belegt. Tritt ein Team in der laufenden Saison zweimal nicht an, wird es vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

 

4.5. Spielberichte

Nach einer Begegnung haben beide Teams einen ausgefüllten und von beiden TC´s unterschriebenen Spielbericht an ihre Ligaleitung zu senden. Der Spielbericht muss spätestens am auf den Spieltag folgenden Montag bei der Ligaleitung sein. Verspätet eintreffende Berichte werden, soweit mit dem Ligaleiter nichts weiteres vereinbart ist, nicht mehr berücksichtigt. Liegt nur ein Spielbericht vor, so gilt dessen Inhalt. Die Ergebnisse und Bestleistungen müssen der Ligaleitung bis 20 Uhr am Tag nach dem festgesetzten Spieltag telefonisch, per Fax oder E-Mail mitgeteilt werden.

 

5. Informationsorgan

Jedes Team erhält nach jedem Spieltag vom Ligaleiter ausführliche Ligainformationen.

 

6. Tabellenplatzübernahme

Über den Anspruch auf Tabellenplatzübernahme entscheidet die Ligaleitung.

 

7. Auf- und Abstiegsregelung

Sollten sich für das zweite Jahr mehr als 16 Teams melden, so wird der Spielbetrieb in einer 1. Liga mit 8 Teams und evtl. mehreren zweiten Ligen durchgeführt. Dabei werden die 8 Erstplatzierten der 1. Saison in der 1. Liga spielen und die restlichen Teams werden in der zweiten Liga aufgeteilt.  

 

8. Inkrafttreten

Die Ligaspielordnung tritt zur Saison 2003/2004 nach Annahme auf der TC-Sitzung der Bochumer Dart Liga am 29. Oktober 2003 in Kraft.

 

powered by Beepworld